Brombeer-Bärenklau-Crumble

Nach Karin Greiner, Gundermannschule


Zutaten für den Crumbleteig

100 g gemahlene Mandeln

125 g Butter

125 g Mehl

125 g Zucker

1 Tl abgeriebene Zitronenschale ( unbehandelt )

Salz


Zutaten für die Füllung

2 Äpfel ( ungefähr 500 g )

300 g Brombeeren

1 Handvoll Wiesenbärenklaustängel, gefädelt

und in kleine Stücke geschnitten

Blätter können auch genommen werden.

40 gr. brauner Zucker

50 gr. Semmelbrösel

3 El Zitronensaft

100 gr. Mandelblättchen

1 Handvoll Wildkräuter, z.B. Gundermann, Minze, Wiesenkerbel


Zubereitung:

Butter mit Mandeln, Mehl, Zucker, Zitronenschale und eine Prise Salz nur so lange mit den Knethaken des Handrührers kneten, bis der Teig krümelig ist. Boden einer Springform (Durchmesser 22 cm) mit Backpapier belegen. 300 g Bröselteig mit den Händen als Boden in die Form drücken, so dass ein dünner Boden und ein ca. 3 cm hoher Rand entstehen. 30 Minuten kalt stellen.

Für die Füllung Äpfel in kleine Stücke schneiden. Mit Brombeeren, Wiesenbärenklau, Zucker, Semmelbröseln, Zitronensaft und 70 g Mandelblättchen mischen. Fein gehackte Wildkräuter dazu geben. Füllung auf den Boden geben, restliche Krümel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad 40-45 Minuten backen, bis der Crumble goldbraun ist. 15 Minuten vor Ende der Backzeit die restlichen Mandelblättchen auf dem Crumble verteilen.

Brennesselknödel


Zutaten für 4 Personen

300 g Knödelbrot

1 Prise Salz

1/8 l Milch

Pfeffer aus der Mühle

300 g Brennnessel

1 Messerspitze Muskatnuss

1 Zwiebel

2 EL Mehl

2 Knoblauchzehen

Weiters:

40 g Butter

40 g Parmesan (gerieben)

4 Eier

60 g braune Butter







Zubereitung

Das Knödelbrot mit Milch befeuchten. Die Brennnessel waschen, blanchieren, gut ausdrücken, fein hacken und anschließend mit dem Brot vermischen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden und in Butter dünsten, dann dem Brot mit den Eiern beimengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und die Masse gut durchkneten. Zum Schluss das Mehl dazu geben und aus der Masse kleine Knödel formen. Im Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Mit Parmesan bestreuen und mit zerlassener, brauner Butter servieren.

Diese Knödel werden beim „Zmailer“ in Schenna bei Meran so zubereitet.

Wild marinierter Käse

Nach Karin Greiner, Gundermannschule


300 g schnittfester Schafskäse,

Almkäse oder Camembert.

2-3 Knoblauchzehen

2-3 getrocknete Tomaten

Schale einer halben unbehandelten Zitrone

100 ml Olivenöl

100 ml Wasser

50 ml Zitronensaft

Salz, Zucker

Frisch gemahlener Pfeffer

2 große Hand voll würzige Kräuter, und Blüten,

z.B. Dost, Thymian, Schafgarbe, Minze




Zubereitung:

Schafskäse bzw. Camembert in kleine Würfel oder Spalten schneiden. Knoblauch in hauchdünne Scheibchen, Tomaten in feine Streifen schneiden. Zitronenschale dünn abschälen und fein hacken (oder mit dem Zestenreißer abschälen).

Eine Marinade aus Olivenöl, Wasser, Zitronensaft zubereiten und mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Käse mit Knoblauchscheibchen, Zitronenschale, gezupften Kräutern, Blüten in einer Schüssel mischen. Die Marinade drüber gießen und mindestens 12 Stunden ziehen lassen.

Wilde Frankfurter Grüne Soße

Nach Celia Nentwig


50 g Joghurt

250 g  Frischkäse

Saft von ½ Zitrone

1 El Honig

2 hartgekochte Eier

etwas Salz

150 g gemischte Kräuter, z.B. Knoblauchsrauke, kleiner Wiesenknopf, Giersch, Löwenzahn.....


Zubereitung:

2/3 der gewaschenen Kräuter, ein hartgekochtes Ei im Joghurt  pürieren. Frischkäse unterrühren bis eine cremige Masse entsteht. Restliche Kräuter und das zweite hartgekochte Ei fein hacken und unterrühren. Mit Zitronensaft, Honig und Salz abschmecken. Mit Blättern und Blüten garnieren.

Knoblauchsraukenfrischkäse


Viel Knoblauchsrauke (Blätter und Blüten) sammeln  und fein hacken. Mit Frischkäse verrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Ein idealer Brotaufstrich.


Tomaten Eckerl

Nach Karin Greiner


Acht vollreife Tomaten in Scheiben schneiden

Zwei Pakete Blätterteig in rechteckige Stücke

(passend zu den Tomatenscheiben) schneiden.

Wahlweise eine dünne Scheibe Mozzarella oder

Bergkäse auf die Tomaten legen. Alles pfeffern

und leicht salzen.


Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad

ca. 10-15 Minuten backen.

Beliebiges Pesto, z.B. Bärlauchpesto,

Basilikumpesto, sofort auf die noch

heißen Tomateneckerl träufeln.


Wilde Gurkensuppe

Nach Karin Greiner, Gundermannschule


Zutaten:

1 Salatgurke

1 mittelgroße Zwiebel

1 grüne Paprika

4 El. Olivenöl

2-3 El Zitronensaft

100 g. Schlagsahne

Honig zum Abschmecken

Nach Belieben 10-20 Blättchen Gundermann, Pimpinelle

1 Meßbecher Kräuter der Saison z.B. Vogelmiere, Beinwell, Giersch, Wiesenbärenklau

Wiesenlabkraut, Brennnessel.

Nach Wunsch: 300g Räucherspeck (Bauchspeck) gewürfelt


Zubereitung:

Gurke schälen und würfeln, Paprika entkernen und mit Zwiebel in Stücke schneiden, Kräuter waschen und in Streifen schneiden. Alle Zutaten miteinander vermischen und pürieren, mit Zitronensaft abschmecken und anschließend Sahne hinzufügen. Abschmecken mit Salz und Honig.


Serviervorschlag:

Mit Blüten dekorieren, ausgelassene Speckwürfel obenauf streuen.

Dazu schmeckt frisches Bauernbrot oder Baguette.